Kennzeichnung in der Luft- und Raumfahrtindustrie

Materialkennzeichnung in der Luft- und Raumfahrtindustrie

Die Markierlösung für die Luft- und Raumfahrtindustrie erfüllt die Vorgaben zum Kennzeichnungsverfahren zur direkten Teilemarkierung nach ATA 2000 "direct part marking guideline" und nach Spezifikation AS 9132.

  1. Genaue und reproduzierbare Prozesssteuerung stellt Qualitätsmarkierungen sicher.
  2. Beweisbare Markierqualität: Die Prüfergebnisse können gemeinsam mit markierten Daten in einer Datenbank gespeichert und dem Produktzertifikat beigefügt werden. Gespeicherte Bilder erlauben auch die nachträgliche Analyse jedes einzelnen Punktes.
  3. Extrem genaue Geometrieeigenschaften (EN 9132 Spezifikation) für Punkte und Matrix: Ein extrem genauer Dot Peening Mechanismus des Modells 350 mit drei NC Achsen, elektronisch gesteuertem Markierkopf und integriertem Abstandssensor stellt die reproduzierbare Punkt- und Matrix-Geometrie sicher.
  4. Geeignet für viele verschiedene Werkstücke, Materialien und Oberflächenstrukturen: WINDOWS® basierende Software unterstützt leichte und schnelle neue Layout Definition, individuelle Parametereinstellungen für jeden Einsatzfall und Popup-Einstellungen für jedes Werkstück per Maus-Klick.
  5. 100% Prüfung der Markierqualität: Das Verifikationssystem wurde speziell im Hinblick auf die 3-Dimensionalität des Dot Peening DataMatrix-Codes auf Metall entwickelt. Das System ermöglicht eine prozesssichere Serienproduktion ebenso wie eine detaillierte Laboranalyse zur Parameteroptimierung bei neuen Werkstücken oder für Freigabeprüfungen beim Serienanlauf.

Weitere Informationen über unsere Markierlösung in der Luft- und Raumfahrtindustrie finden Sie hier.

 

 

Wir sind Mitglied beim

Wir sind Mitglied beim

© 2021 BORRIES Markier-Systeme GmbH.
*Alle Produktabbildungen auf dieser Website sind beispielhaft.
Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.